Das Unternehmen

Im Jahr 1955 beginnt Konstantinos Toskoudis, der Gründer der Suntos S.A., mit dem Bau einer eigenen Rosinenfabrik in der Stadt von Heraklion auf Kreta und spezialisiert sich in der Verarbeitung, der Standardisierung und im Export von Rosinen.

Im Jahr 1981 findet die Inbetriebnahme einer auf einem 15.000 m² großen Grundstück im Industriegebiet errichteten hochmodernen Fabrik statt. Dort erfolgt die Verarbeitung, Standarisierung und Verpackung der Rosinen.

Die hochmodernen Geräte mit einer Produktionskapazität von bis zu 30 Tonnen in 8 Stunden gewährleisten die gleichbleibende Produktqualität.

Es existiert eine komplette Produktionslinie, bestehend aus der Säuberungsanlage, der Schwefelanlage, dem Backofen, der Sortiermaschine, der Entstielungsmaschine, den Lasermaschinen, den automatischen Waagen, den Standardisierungsmaschinen und den elektronischen Prüfmaschinen die Verunreinigungen wie Metallgegenstände usw.prüfen.

Die strengen kontinuierlichen Qualitätskontrollen, die von erfahrenen Mitarbeitern während der Produktion durchgeführt werden, garantieren die hochgradige Qualität des Endprodukts. Unsere Kunden in ganz Europa, unter denen sich etliche große Hersteller der Schokoladen- und Backindustrie etc. befinden, sehen in uns, aufgrund unserer hohen Qualitätsstandards und den hygienischen Verhältnissen in unseren Anlagen, einen festen Partner und Lieferanten.

Parallel zum Exportsektor betätigt sich das Unternehmen auch aktiv auf dem griechischen Binnenmarkt und hat ein alljährliches deutliches Wachstum aufzuweisen.

Rosinen zählen heute zu den gesündesten Naturprodukten ohne Konservierungs- und Farbstoffe, etwas was dem Verbraucher nahegebracht werden sollte angesichts des attraktiven Preises im Vergleich zu anderen ähnlichen Produkten.

Getreu der Schritte und den Anweisungen des verstorbenen Gründers Konstantinos Toskoudis, wird die Rosinenfabrik und die Hoteleinheiten von der jüngeren Nachfolgergeneration der Familie Toskoudis geleitet, die mit unermüdlichem Eifer und großem Verantwortungsbewusstsein für den fortwährenden Auftrieb der Firma sorgen.

DIE FABRIK

Die Rosinenfabrik unserer Firma befindet sich seit 1981 im Industriegebiet von Heraklion auf Kreta und liegt auf einem privaten Grundstück von 15.000 qm, wo die Verarbeitung, die Standardisierung und die Verpackung der Rosinen stattfindet.

Es existiert eine komplette Produktionslinie, bestehend aus der Säuberungsanlage, der Schwefelanlage, dem Backofen, der Sortiermaschine, der Entstielungsmaschine, den Lasermaschinen, den automatischen Waagen, den Standardisierungsmaschinen und den elektronischen Prüfmaschinen die Verunreinigungen wie Metallgegenstände usw.prüfen.
Die hochmodernen Geräte mit einer Produktionskapazität von bis zu 30 Tonnen in 8 Stunden gewährleisten die gleichbleibende Produktqualität.

Durch die neueste Technologie der Maschinen, besitzt unsere Fabrik die Möglichkeit die Rosinen sowie in Großpackungen als auch in Beuteln verschiedener Gewichtsgrößen zu verpacken.

Die strengen kontinuierlichen Qualitätskontrollen, die von erfahrenen Mitarbeitern während der Produktion durchgeführt werden, garantieren die hochgradige Qualität des Endprodukts.

Sultanas

step1

Die Sultaninen werden durch das Trocknen von Weintrauben derSorteSultana produziert, von der sie auch ihren Namen bekamen. Diese Rosine hat keine Kerne (sie ist kernlos) und sie hat eine blonde-goldene Farbe bedingt durch die weißen Trauben. Die Sultanine wird auf Kreta produziert, insbesondere in der Präfektur von Heraklion.
Die Sultaninen werden der Größe der Beeren nach in 4 verschiedene Typen unterteilt. Mit steigender Nummer des Rosinentyps, steigt die Anzahl der Rosinenbeeren auf 100 g, d.h. je größer die Nummer, je kleiner die Rosinen.

Die hellen Sultaninen werden von unserer Firma in Großpackungen von 10 kg in speziellen Kartons, je nach Art der Rosinen, und in Beuteln von je 200 Gramm verpackt und vermarktet.

sakoulaki_soultanina
Tasche
sakoulaki_soultanina
TYPE Νο 1
sakoulaki_soultanina
TYPE Νο 2
sakoulaki_soultanina
TYPE Νο 22

Die schwarzen Korinthen

step1

Die schwarzen Korinthen werden durch das Trocken schwarzer Trauben hergestellt. Die Farbe dieser Rosinen ist Schwarz aufgrund der dunklen Trauben. Die schwarze Rosine wird vor allem in Korinth in der Region Peloponnes produziert.

Die schwarzen Korinthen werden von unserer Firma in Großpackungen von 10 kg in weißen Kartons und in Beuteln von je 200 Gramm verpackt und vermarktet.

μαυρη σακουλάκι


Tasche
Μαύρη χύμα


Schwarzen Korinthen

Die Rosine und ihre Geschichte

Istoriko9_ger

Der Weinstock ist eine der ältesten Pflanzen die der Mensch kultiviert. Es wurde schon viel über die positiven Eigenschaften und den Nutzen der Weintraube, des Weines und der Rosine als Nahrungsmittel, als Heilmittel und als Stärkungsmittel für den Menschen geschrieben und darüber gesprochen. Die gesamte Geschichte der Insel Kreta, der Peloponnes und der gesamten Region des Mittelmeeres sind vom Weinbau beeinflusst. Es wurde überliefert, dass von allen Völkern der Welt zuerst die Griechen und dann die Römer als die geschicktesten Winzer und Weinbauern gelten. Die Mythologie, die Malerei, die Bildhauerei, die Poesie, die Sitten und Bräuche, die Ernährungsgewohnheiten, der Handel, die Medizin und sogar unsere Religion sind stark vom Weinbau beeinflusst. Antike griechische Autoren wie Herodot, Platon und Aristoteles erwähnen die Rosinen häufig in ihren Texten, die seit der Antike produziert wurden und als „astafides” oder „stafilides“ oder „stafides“ bekannt waren.

Istoriko8_ger

Heutzutage werden Korinthen kultiviert, deren Hauptanbaugebiet die nördliche und westliche Peloponnes ist und Sultaninen, die hauptsächlich in der Peripherie von Heraklion auf Kreta verbreitet sind. Aus der korinthischen Sorte werden die kleineren „schwarzen“ Rosinen hergestellt, die Sultaninen sind größer und haben eine „blonde” Farbe. Die Sultanine ist asiatischer Herkunft und stammt aus der Region „Soultanie” im Norden des Irans, von wo aus sie im 12. Jahrhundert im das Tal des Gediz (Magnesia in Kleinasien) eingeführt und angebaut wurde. Von dort aus breitete sie sich in der Region von Izmir und entlang der kleinasiatischen Küste aus. Die Sultanine wurde im Jahr 1838 aus Izmir in die Region von Nafplion eingeführt und von dort aus verbreitete sich ihr Anbau rund um die Stadt von Argos, ab 1901 begann ihre Kultivierung auf Kreta

Istoriko7_ger

In der Vergangenheit waren die Rosinen ein Kernelement der Ernährung unserer Vorfahren, sie glaubten, dass sie magische und sehr wohltuende Eigenschaften besaßen. Nach 1922, als die Flüchtlinge aus Kleinasien kamen, fing die Rosine auf Kreta an von finanziellem Interesse zu werden. Die Flüchtlinge hatten umfangreiche Erfahrung in der Kultivierung der Sultanine und besaßen große Exporthäuser. Im Jahr 1915 betrug die Ernte in der Region von Izmir rund 1.000.000 Hektar Sultaninen die auf amerikanischen Unterlagsreben gezogen wurden. Der Anbau von Sultaninen in Griechenland betrug im Jahr 1925 8.000 Tonnen und von 1938 bis 1960 waren es 30.000 Tonnen. Im Jahr 1983 wurden die meisten Rosinen produziert, rund 102.000 Tonnen. Heute liegt die Produktion bei 8.000 Tonnen.

Istoriko5_ger

Rosinen, wie auch andere getrocknete Früchte (Aprikosen, Feigen, Pflaumen) sind konzentrierte Energiequellen mit Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien. 100 g Rosinen liefern 249 Kalorien, mehrfach mehr Ballaststoffe als frische Weintrauben, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien wie Polyphenole. Andere Inhaltsstoffe sind in kleineren Mengen im Vergleich zu frischen Weintrauben enthalten (z.B. Vitamin C, Folsäure, Carotinoide, Lutein und Xanthine) Wie auch die Weintrauben, enthalten Rosinen Resveratrol. Resveratrol ist ein antioxidatives Polyphenol mit entzündungshemmender und Anti-Krebs-Wirkung, das auch zur Senkung des Cholesterinspiegels beiträgt. Studien zeigen, dass Resveratrol wahrscheinlich Schutz gegen bestimmte Krebsarten wie Darmkrebs und Prostatakrebs bietet. Es wird auch danach geforscht inwiefern es eine wahrscheinlich positive Rolle bei Herz-Kreislauferkrankungen, bei degenerativen Erkrankungen des Nervensystems und bei viralen / durch Pilze bedingten Infektionen spielt.

Istoriko4_ger

Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass Resveratrol das Schlaganfallrisiko durch Eingriffe in die molekularen Mechanismen in den Blutgefäßen reduziert. Dies wird zum einen durch die Senkung der Empfindlichkeit der Blutgefäße getan, die durch Schäden aus der verminderten Aktivität von Angiotensin hervorgerufen werden (systemisches Hormon, das Kontraktionen der Blutgefäße verursacht, das den Blutdruck erhöhen kann) und zum anderen durch die erhöhte Produktion des gefäßerweiternden Stickstoffmonoxids (eine nützliche Verbindung die bewirkt, dass sich die Blutgefäße entspannen). Wie auch die Weintrauben enthalten die Rosinen, speziell die aus roten/violetten Trauben, eine weitere Kategorie von Polyphenol-Antioxidantien. Es wurde bestätigt, dass die Anthocyane anti-allergische, entzündungshemmende, anti-mikrobielle und eine Anti-Krebs-Wirkung haben.

Istoriko3_ger

100g Rosinen liefern 3,7 g oder 10% der täglich benötigten Mengen an Ballaststoffen. Die Analyse der Zusammensetzung der Ballaststoffe von Rosinen (Camire, Dougherty, 2003) zeigte, dass hauptsächlich Pektine und Polysaccharide aus Glucose und Mannosereste enthalten sind. Studien zeigen, dass die Aufnahme von Lebensmitteln mit Ballaststoffen in die Ernährung hilft, ein gesundes Körpergewicht zu halten, sie tragen zur Verringerung des Cholesterinspiegels im Blut und sogar zum reibungslosen Funktionieren des Dickdarms bei und reduzieren so womögliche Verstopfung (indem die Zeit der Durchreise der Lebensmittel durch den Darm verringert wird). Es gibt auch Berichte über die positive Wirkung in der Prävention gegen bestimmte Krebsarten insbesondere gegen Darm- und Brustkrebs. Außerdem enthalten sie Flavonoid-Verbindungen, wie beispielsweise Weinsäure, Gerbstoffe, Catechine usw.

Istoriko2_ger

Es ist bemerkenswert, dass Rosinen als förderlich für die Gesundheit der Zähne angesehen werden. Obwohl ihre Textur „klebrig” ist, enthalten sie Mikroorganismen, die die negativen Effekte von Bakterien, die zu Schäden im Zahnbelag führen, ausgleichen. Rosinen sind konzentrierte Quellen von Mineralien wie Calcium, Eisen, Mangan, Magnesium, Kupfer, Fluor und Zink. Kupfer und Mangan sind wesentliche Cofaktoren des antioxidativen Enzyms Superoxiddismutase. 100 g Rosinen enthalten 23% der RDA (empfohlenen Tagesdosis) von Eisen. Sie enthalten auch Kalium, das nützlich für das Herz ist, da es bei der Beseitigung von überschüssigem Natriumhydroxid hilft und so gegen Hypertonie wirkt. 100 g liefern 749 mg Kalium.

Istoriko1_ger

Rosinen sind borhaltig (bei einer Konzentration von 2,2 mg / 100 g), ein wichtiges Element für das Wachstum welches auch bei Osteoporose und Arthritis eine präventive Rolle spielen kann. Sie enthalten auch B-Vitamine wie Thiamin, Pyridoxin, Riboflavin, Folsäure und Pantothensäure. Rosinen enthalten nicht genügend Vitamin C, aber das gilt für fast alle Trockenfrüchte.

Kontakt

Industrial Area Heraklion Platz 13 Street I Heraklion - Kreta - Griechenland, Zip. 71.110

+30 2810 380833-4
fax +30 2810 380835

Kontak